ELS 25 - Universalprüfmaschine

Durchführung von Triaxialversuchen nach DIN 18137-2, Einaxialen Druckversuchen nach DIN 18136, Oedomterversuchen nach DIN 18135 und CBR-Versuchen nach DIN EN 13286-47 und TP BF-StB Teil B 7.1
Erweiterbar zum Schergerät

Dieses universelle und computergesteuerte Laborgerät ist mit einem elektromechanischen Spindelantrieb für kraft- und weggeregelte Versuche ausgestattet. Es wird in der Bodenmechanik zur Durchführung von einaxialen Druckversuchen nach DIN 18136, Lastsetzungsversuchen (Ödometer) nach DIN 18135, Triaxialversuchen nach DIN 18137 sowie für CBR-Versuche nach DIN EN 13286-47 verwendet.

Bei Verwendung einer Single-Scherbox vom Typ SSD 2 oder SSD 5 können Scherversuche nach DIN 18137-3 durchgeführt werden. Die Single-Scherzellen werden analog zu Ödometer- oder Triaxialzellen zentrisch im Pressenraum platziert. Die entsprechende Computersoftware GeoDESC verknüpft die Auflast- und Scherachse entsprechend.

Neben der vollautomatischen PC-Steuerung kann die Prüfpresse mittels Touch-Display und neuer intuitiver Bebutzverführung direkt bedient werden. Auf dem Display werden alle Mess- und Vorgabewerte angezeigt sowie auftretende Info- und Fehlermeldungen visualisiert.
Neben einer Mehrbereichskraftmessdose mit integriertem 1 kN und 10 kN Messbereich kann der Messbereich durch austauschbare Kraftmessbügel von 1 kN bis 25 kN an die jeweilige Messaufgabe bzw. den Versuch angepasst werden. Über einen externen Analogeingang können zusätzliche Sensoren wie z.B. Drucksensoren für Triaxialversuche eingebunden und auch nach diesen Signalen geregelt werden.

Leistungsmerkmale:

  • intuitive Bedienung mittels 4,3“ Touch-Screen und separaten Funktionstasten mit Haptik
  • Multireglersystem mit Buskopplung, jeder Antrieb (z.B. horizontale und vertikale Antriebseinheit) nutzt einen eigenen Prozessor / Regelkreis mit 1 ms Abtastzeit
  • elektromechanischer Präzisionsantrieb zur Durchführung von Kraft-, Weg-, Geschwindigkeits- und Steifigkeitsgeregelten Versuchen
  • genaue Setzungsmessung mit digitaler Messuhr, Auflösung 10 µm und 1 µm
  • automatische geräteinterne Begrenzung der Auflast und des Pressenhubes zum Schutz der Messgeber
  • Handbedienung zum Einrichten der Traverse bzw. des Druckstempels
  • durch Wechsel-Kraftmessbügel mit automatischer Erkennung des Messbereiches an die entsprechenden Proben- und Versuchsparameter anpassbar
  • Erfassung eines externen Sensors mit Spannungsausgang 0 .. 10 V DC (z.B. Druck- und Temperatursensoren)
  • serielle Schnittstelle für die automatische Steuerung und Messdatenerfassung via PC und der Software GeoDESC

verfügbares Zubehör:

  • verschiedene Kraftmesssysteme (1 kN, 2 kN, 5 kN, 10 kN, 20 kN, 25 kN)
  • Doppelkraftmesssystem mit 1/10 kN
  • Setzungsmessuhren von 12,5 mm bis 60 mm Messweg, Auflösung 10 µm und 1 µm
  • externe Sensoren, z.B. Porendrucksensoren für triaxiale Anwendungen
  • Einbauzubehör für Einaxiale- und Ödometerversuche
  • Triaxial-Komponenten
Spezifikation: 
maximale Auflast: 
25 kN (Druck)
Antriebssystem: 
elektromechanisch
maximaler Verfahrweg: 
300 mm
Setzungsmessung: 
max. 60 mm, Auflösung 1 µm (je nach Messuhr)
Versuchsgeschwindigkeit: 
0 .. 10 mm/min (in Schritten vom 1 µm/min)
Einrichtgeschwindigkeit: 
40 mm/min
freier Probenraum: 
280 x 600 mm (BxH)
Schnittstelle: 
COM-Port (seriell, RS232)
Versorgungsspannung: 
230 V AC, 50/60 Hz
Geräteabmessungen: 
400 x 400 x 1500 mm (B x T x H)
Gewicht: 
ca. 70 kg